Veranstaltungen der Kulturkapellen

Liebe Freund*Innen der Kulturkapellen,

in der kommenden Woche ist wieder das internationale Festival des Animationsfilms, das Pictoplasma Festival zu Gast bei uns im Verwalterhaus.
Parallel zum eigentlichen Festivalgeschehen im Babylon Kino und dem Silent Green ( dem ehemaligen Krematorium Wedding) stellen 4 Künstlerinnen und Künstler ihre Arbeiten bei uns im Haus aus.

Geöffnet ist vom 8. – 12. Mai täglich von 12-20 Uhr, am Freitag und Samstag auch länger.

Verwalterhaus auf dem Alten Marien-Nikoalifriedhof, Prenzlauer Allee 1, 10405 Berlin (vis-a-vis soho house)

Unsere Bar ist mit Getränken und kleinen Snacks ebenfalls die ganze Zeit über geöffnet. Informationen zu den Künstlerinnen und Künstlern sowie ihren Arbeiten findet Ihr unterstehend, zum Festival gehts hier – www.pictoplasma.com

Wir freuen uns auf Euer Kommen !

siehe → Aktuelles

„Maria Leo – Musikpädagogin und Frauenrechtlerin“

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde,
wir wünschen einen schönen Maianfang und laden gerne wieder zu unseren Veranstaltungen ein.
Mit herzlichen Grüßen, Joy Markert und Sibylle Nägele

***DENK MAL AM ORT – DMAO 2019***Ein Projekt von KUBIN***
Samstag, 4. Mai 2019, 16 Uhr

Maria Leo – Musik­pädagogin und Frauen­rechtlerin

Gespräch und Rundgang mit Sibylle Nägele und Joy Markert

An die Musikpädagogin und Frauenrechtlerin Maria Leo, die 1911 ein Musiklehrerinnenseminar gründete und leitete, bis ihr 1933 die Leitung des Seminars entzogen wurde, erinnern Sibylle Nägele und Joy Markert an ihrem ehemaligen Wohnhaus. Unmittelbar vor ihrer Deportation nahm sich Maria Leo am 2. September 1942 das Leben. Ein Stolperstein und eine Tafel vor dem Wohnhaus erinnern an Maria Leo und an ihr Musiklehrerinnen-Seminar.

Pallasstraße 12, 10781 Berlin

Die Teilnahme ist kostenlos.

Fahrverbindungen:
U7/ Station Kleistpark
Bus 204 /Haltestelle Winterfeldtplatz

Mehr zu allen Veranstaltungen von DMAO 2019 siehe: DMAO 2019 und facebook

Abb.: Porträt von Maria Leo in: Alice Fliegel, Das Goldene Buch der Mädchen, Berlin 1928


***Vorschau***

Sonntag, 12. Mai, 15 Uhr – Kulturhistorische Führung über den Alten St.-Matthäus-Kirchhof, Großgörschenstraße 12-14

Samstag, 18. Mai, 15 Uhr – Galerientour I: Potsdamer Straße, Anmeldung: Tel.: 030-90277 6163, E-Mail: museum@ba-ts.berlin.de

Dienstag, 21. Mai und Mittwoch 22. Mai, Charme-Offensive Potsdamer Straße: Was für eine Wahl !, mit Veranstaltungen und Begleitausstellung rund um die Europawahl und 100 Jahre Frauenwahlrecht, in der Zwitschermaschine, Potsdamer Straße 161. Einladung folgt.

Samstag, 25. Mai, 15 Uhr – Stadtführung: Rund um das Pallasseum, Anmeldung bei der VHS Tempelhof-Schöneberg notwendig: Kursnummer: TS101.028F
VHS Tempelhof-Schöneberg: Tel.: 902773000, E-Mail: vhs@ba-ts.berlin.de

siehe → Aktuelles

Rundgang Alter St.-Matthäus-Kirchhof

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde,
wir laden herzlich im Namen der Museen Tempelhof-Schöneberg zu einem Rundgang über den Alten St.-Matthäus-Kirchhof ein:

Samstag, 13. April 2019, 15 Uhr

Alter St.-Matthäus-Kirchhof

Der Friedhof wurde 1856 eingeweiht, er gehörte zur evangelischen St.-Matthäus-Gemeinde des Tiergartenviertels. Er zählt zu den stadtgeschichtlich bedeutendsten Friedhöfen Berlins. Max Bruch, Minna Cauer, Ernst und Hedwig Dohm, die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm, Wilhelm Hertz, David Kalisch, Frieda und Franz von Lipperheide, Rio Reiser, Gustav und Cornelie Richter, Rudolf Virchow und andere berühmte Persönlichkeiten wurden hier bestattet. Seit 2001 gehört der Kirchhof zur Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde.
Die Tour ist überwiegend barrierefrei.

Führung mit Sibylle Nägele und Joy Markert

Treffpunkt: Eingang, Großgörschenstraße 12-14, 10829 Berlin

Fahrverbindungen: S-Bahn: S1 Yorckstraße (Großgörschenstraße), U-Bahn: U7 Yorckstraße oder Kleistpark
Bus: M19, Mansteinstraße. M48, M85, 106, 187, 204 Kleistpark oder Goebenstraße

Die Teilnahme ist kostenlos

Eine Veranstaltung der Museen Tempelhof-Schöneberg

siehe → Aktuelles

Einladung zur Lesung mit Graf Bothmer am 6.April

Liebe Freundinnen und Freunde
der Zwölf-Apostel-Kirchhöfe,

heute möchte ich Sie zu einer Veranstaltung einladen, auf die ich mich ganz besonders freue.
Wir werden in der Kapelle ausgewählte Artikel der Nachrufe aus dem Tagesspiegel lesen.
Was ich besonders schön finde: Stephan Graf von Bothmer, den Sie ja von den großartigen
StumfilmKonzerten kennen, wird zu den einzelnen Nachrufen auf dem Flügel improvisieren.

Nachgerufen – die Nachrufe im

Samstag, 6. April 2019, 17 Uhr
Kapelle Alter Zwölf-Apostel-Kirchhof
Kolonnenstraße 24-25
10829 Berlin-Schöneberg
Eintritt frei

Die journalistisch großartig geschriebenen Nachrufe im Tagesspiegel
sind allwöchentlich ein wichtiger Teil der Wochenendausgabe des Blattes.
Die individuellen Biografien der Verstorbenen werden in einen Kontext zu
historischen und gesellschaftspolitischen Ereignissen in deren Lebensspanne
gesetzt. Ein Mikrokosmos unseres Stadtlebens wird hier – durchaus lebendig – beschrieben.

Die Zwölf-Apostel-Kirchhöfe bringen Beispiele dieser journalistischen Kabinettstücke
in ihrer Kapelle in die Öffentlichkeit. Die Schauspieler Silke Jensen und Bertram von Boxberg
werden lesen. Musikalisch eingerahmt wird diese Lesung von Stephan Graf von Bothmer,
der am Flügel zu den einzelnen Texten und Biographien improvisiert.

Gehen Sie auf unserer Seite

Noch eine Vorankündigung:
Am Sonntag , den 14. April werden wir um 15 Uhr in der Kapelle den großartigen, preisgekrönten
Animationsfilm COCO zeigen. Dazu werden wir noch gesondert einladen.

Mit freundlichen Grüßen
Bertram von Boxberg

Zwölf-Apostel-Kirchhöfe
Öffentlichkeitsarbeit
Kolonnenstraße 24-25
Tel: +49 – 30 – 781 18 50
Mail: vonboxberg@zwoelf-apostel-berlin.de
Web: www.zwoelf-apostel-berlin.de

siehe → Aktuelles

Stiftung Historische Kirchhöfe und Friedhöfe in Berlin-Brandenburg
Vorsitzender des Vorstandes: Peter Storck
Ev. Kirchenforum Stadtmitte | Klosterstr. 66 | 10179 Berlin-Mitte
Ev. KKV Berlin Mitte-Nord/Stiftung Kirchhoefe - IBAN: DE90 5206 0410 6603 9955 50