Veranstaltungen der Kulturkapellen

Liebe Freund_Innen der Kapellenkultur,

am Sonntag endet unsere Aktuelle Ausstellung SCHWERELEICHT mit den wundervollen Arbeiten von Ina Stachat, Esther Glück und Kerstin Hille. Wer die Ausstellung noch sehen will hat dafür noch täglich von 14 – 19 Uhr Zeit. Wer noch mehr über die Arbeiten und die Künstlerinnen erfahren möchte kann dies am Sonntag um 14 Uhr beim Künstlerinnengespräch tun. Danach gibt es bis 19 Uhr eine fröhliche Finissage, Niels steht hinter der Bar, schenkt aus und informiert ( frisch von dort zurückgekommen) über die aktuellen Tendenzen in der niederländischen Kunstszene!

Das alles wie immer im uns großzügig vom Evangelischen Friedhofsverband Berlin Stadtmitte zur Verfügung gestellten Verwalterhaus in der Prenzlauer Allee 1. Hierfür nochmals ausdrücklichen Dank für das Vertrauen und dafür, dass wir seit fast 4 Jahren diesen einmaligen Ort kostenlos nutzen dürfen.

Deshalb geht’s auch gleich weiter mit der nächsten Ausstellung, die uns das der Fachbereich für Kunst und Kultur im Bezirksamt Pankow von Berlin (dem ein oder anderen unter uns auch als Kulturamt Pankow bekannt) großzügig sponsort.

Am 23. August eröffnet um 19 Uhr die Ausstellung „Heimatgefühle – Über äußere Umstände und innere Zustände“ in unserem Verwalterhaus. Zur Vernissage mit Musik, Performance, Bar und vielem mehr seid Ihr herzlich eingeladen. Der Eintritt ist wie immer frei, mehr über die umfangreiche Gruppenausstellung erfahrt Ihr in folgendem Blatt.

Wie immer freuen wir uns auf Euch,

Eure Kulturkapellen.

ag friedhofsmuseum berlin e.V.
Prenzlauer Berg 2, 10405 Berlin
mail:info@friedhofsmuseum.de
www.friedhofsmuseum.de
Fon: +49.30.3034 3450
mobil: +49.172.761 9797

siehe → Aktuelles

Busexkursion zu Friedhöfen des Evangelischen Friedhofsverbandes Berlin Stadtmitte

am Sonntag, 18.08.2019 (10:30 Uhr – ca. 19:00 Uhr)

Aus Anlass des 10-jährigen Bestehens des Evangelischen Friedhofsverbandes Berlin Stadtmitte laden wir Sie herzlich dazu ein, ausgewählte Verbandsfriedhöfe näher kennenzulernen und mehr über die vielseitige Arbeit und unterschiedlichen Aufgabengebiete des Evangelischen Friedhofsverbandes Berlin Stadtmitte zu erfahren.

Für die Teilnahme an der ganztägigen Busexkursion fällt ein Unkostenbeitrag von 12 € an (inkl. Mittagsimbiss an unserer Grillstation). Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt.

Anmeldungen sind noch bis zum 01.08.2019 per E-Mail an info@evfbs.de oder Telefon: 030 – 612 02 714 möglich.

Exkursionsprogramm:

Station 1: 
Friedhof Friedrichswerder, Bergmannstraße 42-44, 10961 Berlin-Kreuzberg
Kulturgeschichte und Denkmalpflege auf den historischen Friedhöfe in der Bergmannstraße
Referent: Dr. Jörg Kuhn (Referent für Kunstgeschichte und Denkmalpflege beim EVFBS)
Themen: Kulturgeschichtlicher Rundgang über den Friedhof Dreifaltigkeit II, Denkmalpflege, Grabpatenschaften, Stiftung Historische Friedhöfe, Friedhofs-App, Friedhofspark AL, Naturlehrpfad AL, Friedhofscafé

Station 2: 
St. Thomas Friedhof, Hermannstraße 180, 12049 Berlin-Neukölln
Friedhöfe im Wandel – Friedhofsflächen entwickeln, gestalten und qualifizieren am Beispiel der evangelischen Friedhöfe in der Hermannstraße, Neukölln
Referentin: Dipl. Ing. Bettina Neff (Projektleitung ökologische und soziale Nachnutzungen)
Themen: BENE 1, Konzepte grüner Nachnutzungen für Überhangflächen, Streuobstwiese, Urban Gardening, Friedhofscafé 21 gramm, Grabanlagen unterschiedlicher Glaubensrichtungen (Aleviten etc., Syrisch-Orthodoxe, Jesiden), Kirche der Bulgarisch-Orthodoxen Gemeinde, Anita-Berber-Park, Zwangsarbeitergedenkstätte, Info-Kapelle, Bauprojekte

Station 3: 
Friedhof Alter St. Marien – St. Nikolai, Prenzlauer Allee 1, 10405 Berlin-Prenzlauer Berg
Denkmalpflege und Kulturarbeit auf dem Friedhof Alter St. Marien-St. Nikolai
Referenten: Dipl. Ing. Architektin Petra Bosse, Dipl. Ing. Landschaftsarchitekt Martin Ernerth und Dipl. Ing. Dennis Bilbrey
Themen: Kulturgeschichtliche Einführung, Besichtigung der jüngst restaurierten Mausoleen (Brose, Kux, Hildebrandt, Leo), Informationen über die Kulturarbeit der ag friedhosfmuseum berlin e.V. / Kulturkapellen mit Besuch des alten Verwalterhauses

Station 4: 
Dorotheenstädtischer Friedhof I, Chausseestr. 126, 10115 Berlin-Mitte
250 Jahre Dorotheenstädtischer Friedhof – Erhalt und Weiterentwicklung eines denkmalgeschützten Friedhofs
Referent: Dipl. Ing. Architekt Pedro Moreira (Nedelykov Moreira Architekten)
Themen: Geschichte und bedeutende Grabanlagen auf Berlins Prominentenfriedhof, Denkmalpflege, Umgestaltung der Friedhofskapelle, Informationen zur Lichtkunstpräsentation von James Turrell, Friedhofscafé im ehemaligen Totengräberhaus, Friedhofs-App, Umgestaltung des Wirtschaftshofs, Urnenwand, Dorotheengarten, Erinnern und Gedenken, Festschrift

siehe → Aktuelles

Kulturkapellen – Einladung zur Ausstellungseröffnung im Verwalterhaus

Liebe Freund*Innen der Kulturkapellen,

übermorgen ist es wieder soweit, wir eröffnen im Verwalterhaus eine neue Ausstellung mit dem Titel „SCHWERELEICHT“. Die drei Künstlerinnen Ina Stachat, Esther Glück und Kerstin Hille präsentieren Papierarbeiten, Objekte und Zeichnungen. Los gehts am Freitag den 9.8.2019 um 19 Uhr, die Bar ist wie immer für Euch geöffnet, musikalisch begleitet wird der Abend von Tabea Möhlis am Saxophon.

Danach könnt Ihr die Ausstellung vom 10. – 18. August jeweils Mittwochs bis Sonntags von 14-19 Uhr anschauen. Am letzten Tag den 18.08. gibt es für die ganz interessierten unter Euch ein Künstlerinnengespräch und für die Feierbiester ab 15 Uhr eine Finissage.

Wo das Ganze? Na wie immer im Verwalterhaus auf dem Alten Marien-Nikolaifriedhof, Prenzlauer Allee 1, 10405 Berlin (vis-a-vis sohohouse)

Wie immer ist der Eintritt natürlich wie immer frei, die Werke können käuflich erworben werden.

Und der Klimawandel macht auch vor dem Verwalterhaus nicht halt. Beim Jahrhundertregen am vergangenen Freitag hat sich nämlich gezeigt, das unser Haus nicht mehr ganz dicht ist. Es hat ordentlich durchgeregnet. Die Dachdecker unter Euch sollten deshalb am Freitag gleich im Blaumann kommen, Hilfe ist gefragt!

Wir freuen uns auf Euch!

SCHWERELEICHT
Papierarbeiten Objekte Zeichnungen

INA STACHST
ESTHER GLÜCK
KERSTIN HILLE

siehe → Aktuelles

Tag des Friedhofs 2019

15. September 2019 von 11–17 Uhr

Beratungs- und Informationsangebote rund um das Thema Friedhof

auf dem Luisenkirchhof III Fürstenbrunner Weg 67, 14059 Berlin

Der Friedhof: Gelebte Vielfalt

Der 1892 eingeweihte Luisenkirchhof III am Fürstenbrunner Weg ist der größte Friedhof der Charlottenburger Luisen- Kirchengemeinde und ein Gartendenkmal. Seine großzügige Anlage als Alleequartierfriedhof ist im originalen Zustand bis heute erhalten. Gleiches trifft auf den benachbarten Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirchhof zu. Die beiden Friedhöfe bilden eine räumliche Einheit und sind gartenarchitektoni- sche Schätze. Der alte Baumbestand der Alleen, dutzende von mehrere hundert Meter langen Sichtachsen zwischen den Grabreihen lassen jeden seinen persönlichen genius loci finden. Daneben warten die Friedhöfe mit einer einzigartigen Vielfalt an stimmungsvollen Grabfeldern für pflegefreie Urnen- und Sarggrabstellen auf, von sonnig-mediterran bis schattig-waldig. Die evangelischen Luisenkirchhöfe stehen für gelebte Ökumene und heißen alle Menschen willkommen.

Weitere Informationen:
Flyer und Programm zum „Tag des Friedhofs 2019“
www.tag-des-friedhofs.de | www.luisenkirchhoefe.de

siehe → Aktuelles

Stiftung Historische Kirchhöfe und Friedhöfe in Berlin-Brandenburg
Vorsitzender des Vorstandes: Peter Storck
Ev. Kirchenforum Stadtmitte | Klosterstr. 66 | 10179 Berlin-Mitte
Ev. KKV Berlin Mitte-Nord/Stiftung Kirchhoefe - IBAN: DE90 5206 0410 6603 9955 50