"Wo Marlene ihre letzte Ruhe fand"

Tag und Uhrzeit: 8. Juli 2012 - 14:00 Uhr

Ort: Friedhof Schöneberg III – Künstlerfriedhof Friedenau, Stubenrauchstr. 43-45, 12161 Berlin

Anmeldung und Information:

Der Künstlerfriedhof Friedenau

Der 1881 angelegte Begräbnisplatz spiegelt die Geschichte der von J.A. Wilhelm Carstenn begründeten Vorortsiedlung Friedenau und seiner Bewohner bis in die heutige Zeit.
Durch viel Grün und Licht zog Friedenau damals zahlreiche Maler, Bildhauer, Schriftsteller und Musiker an, die dort lebten, arbeiteten und schließlich auf dem Künstlerfriedhof bestattet wurden. Unter ihnen die Malerin Jeanne Mammen, die Schriftstellerin Dinah Nelken, der Opernkomponist Ferrucio Busoni, die Filmdiva Marlene Dietrich und der Fotograf Helmut Newton.

Treffpunkt: Stubenrauchstraße 43-45 in Friedenau
Verkehrsverbindung: S- und U-Bhf. Bundesplatz
Leitung: Helmuth Pohren-Hartmann, Telefon: 030 – 852 69 67
eMail: pohren-hartmann@historischefriedhoefeberlin.eu


Stiftung Historische Kirchhöfe und Friedhöfe in Berlin-Brandenburg
Vorsitzender des Vorstandes: Peter Storck
Geschäftsstelle Ev. Kirchenforum Stadtmitte | Klosterstr. 66 | 10179 Berlin-Mitte
Berliner Bank | BLZ 100 200 00 | Konto Nr. 31 01 957 907