botanischer Abend auf dem Alten Zwölf-Apostel-Kirchhof

Sehr geehrte Freundinnen und Freunde der Zwölf-Apostel-Kirchhöfe,

heute möchte ich Sie sehr herzlich zu unserem botanischen Abend am Dienstag, den 4. Juni einladen. Dabei geht es um die spannende Biographie des Mannes, der 1864 unseren Alten Zwölf-Apostel-Kirchhof gärtnerisch geplant hat:

Carl David Bouché (1809-1881). Die Bouchés waren als Hugenottenflüchtlinge nach Berlin gekommen und entwickelten sich über fünf Generationen hinweg zu einer regelrechten Gärtnerdynastie, die den Gartenbau in Berlin nachhaltig geprägt hat.

Quasi als Einstieg in diesen botanischen Abend bieten wir Ihnen eine Pflanzenerlebnisführung mit dem Heilpraktiker Olaf Tetzinski über den Alten Zwölf- Apostel-Kirchhof an.

Sie können beide Veranstaltungen natürlich auch gern unabhängig voneinander besuchen.
Zwischen den Veranstaltungen bieten wir Ihnen Erfrischungsgetränke oder ein Glas Wein an.

PflanzenErlebnisFührung
mit dem Heilpraktiker Olaf Tetzinski

Dienstag, 4. Juni 2019
17 Uhr
Alter Zwölf-Apostel-Kirchhof
Kolonnenstraße 24-25, 10829 Berlin
Eintritt frei – Treffpunkt Eingang

Danach:
Die blühende Familie
Die Gärtnerdynastie Bouché
Bilder-Vortrag mit der Landschaftsarchitektin
Christina Kautz

Dienstag, 4. Juni 2019
19 Uhr
Alter Zwölf-Apostel-Kirchhof
Kolonnenstraße 24-25, 10829 Berlin
Eintritt frei

1843 wurde Carl Bouché als Inspektor des Königlichen Botanischen Gartens Berlin-Schöneberg
berufen (heutiger Kleistpark). Berühmt wurden die dort von ihm konstruierten Gewächshäuser.
371 Pflanzennamen tragen das Kürzel von C.D. Bouché. In den Gewächshäusern seiner Vorfahren trank
die Königsfamilie oft ihren Sonntagskaffee.

Christina Kautz ist freischaffende Landschaftsarchitektin in Berlin und hat sich mit der Geschichte
der Botaniker Familie Bouché intensiv beschäftigt.

Als Einstieg in diesen gartenhistorischen Abend gibt es um 17 Uhr die PflanzenErlebnisFührung
mit dem Heilpraktiker Olaf Tetzinski. Entdecken Sie Heilpflanzen, von denen Sie nicht glauben würden,
dass sie auf einem Friedhof wachsen!
Ich würde mich freuen, Sie zu unserem botanischen Abend bei uns auf dem Kirchhof begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Bertram von Boxberg

Zwölf-Apostel-Kirchhöfe
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 – 30 – 781 18 50

Mail: vonboxberg@zwoelf-apostel-berlin.de
Web: www.zwoelf-apostel-berlin.de

siehe → Aktuelles

„zwischenDrinnen“

Liebe Freund*Innen der Kulturkapellen,

wir haben kurzfristig die Ausstellung
„zwischenDrinnen“
mit Malereien von Sofia Nordmann und Frauke Heinze in unser Programm aufgenommen:

Geöffnet ist vom 24. Mai bis zum 13. Juni immer Donnerstag bis Sonntag von 14-18 Uhr.

Die Vernissage findet am kommenden Freitag den 24. Mai ab 19 Uhr statt.
Laudatio: Katja Böhlau.
Musik: Holger Bey, Git/Sound fragmenta 8’13“

Die Bar ist geöffnet, der Eintritt ist wie immer frei, Spenden sind willkommen.

Das Ganze wie immer bei uns im Verwalterhaus auf dem Alten Friedhof St. Marien-St. Nikolai in der Prenzlauer Allee1, 10405 Berlin.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

KULTURKAPELLEN
Prenzlauer Berg 2, 10405 Berlin
mail: info@kulturkapellen.de
Fon: +49.30.3034 3453
mobil: +49.172.761 9797

siehe → Aktuelles

Veranstaltungen der Kulturkapellen

Liebe Freund*Innen der Kulturkapellen,

in der kommenden Woche ist wieder das internationale Festival des Animationsfilms, das Pictoplasma Festival zu Gast bei uns im Verwalterhaus.
Parallel zum eigentlichen Festivalgeschehen im Babylon Kino und dem Silent Green ( dem ehemaligen Krematorium Wedding) stellen 4 Künstlerinnen und Künstler ihre Arbeiten bei uns im Haus aus.

Geöffnet ist vom 8. – 12. Mai täglich von 12-20 Uhr, am Freitag und Samstag auch länger.

Verwalterhaus auf dem Alten Marien-Nikoalifriedhof, Prenzlauer Allee 1, 10405 Berlin (vis-a-vis soho house)

Unsere Bar ist mit Getränken und kleinen Snacks ebenfalls die ganze Zeit über geöffnet. Informationen zu den Künstlerinnen und Künstlern sowie ihren Arbeiten findet Ihr unterstehend, zum Festival gehts hier – www.pictoplasma.com

Wir freuen uns auf Euer Kommen !

siehe → Aktuelles

„Maria Leo – Musikpädagogin und Frauenrechtlerin“

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde,
wir wünschen einen schönen Maianfang und laden gerne wieder zu unseren Veranstaltungen ein.
Mit herzlichen Grüßen, Joy Markert und Sibylle Nägele

***DENK MAL AM ORT – DMAO 2019***Ein Projekt von KUBIN***
Samstag, 4. Mai 2019, 16 Uhr

Maria Leo – Musik­pädagogin und Frauen­rechtlerin

Gespräch und Rundgang mit Sibylle Nägele und Joy Markert

An die Musikpädagogin und Frauenrechtlerin Maria Leo, die 1911 ein Musiklehrerinnenseminar gründete und leitete, bis ihr 1933 die Leitung des Seminars entzogen wurde, erinnern Sibylle Nägele und Joy Markert an ihrem ehemaligen Wohnhaus. Unmittelbar vor ihrer Deportation nahm sich Maria Leo am 2. September 1942 das Leben. Ein Stolperstein und eine Tafel vor dem Wohnhaus erinnern an Maria Leo und an ihr Musiklehrerinnen-Seminar.

Pallasstraße 12, 10781 Berlin

Die Teilnahme ist kostenlos.

Fahrverbindungen:
U7/ Station Kleistpark
Bus 204 /Haltestelle Winterfeldtplatz

Mehr zu allen Veranstaltungen von DMAO 2019 siehe: DMAO 2019 und facebook

Abb.: Porträt von Maria Leo in: Alice Fliegel, Das Goldene Buch der Mädchen, Berlin 1928


***Vorschau***

Sonntag, 12. Mai, 15 Uhr – Kulturhistorische Führung über den Alten St.-Matthäus-Kirchhof, Großgörschenstraße 12-14

Samstag, 18. Mai, 15 Uhr – Galerientour I: Potsdamer Straße, Anmeldung: Tel.: 030-90277 6163, E-Mail: museum@ba-ts.berlin.de

Dienstag, 21. Mai und Mittwoch 22. Mai, Charme-Offensive Potsdamer Straße: Was für eine Wahl !, mit Veranstaltungen und Begleitausstellung rund um die Europawahl und 100 Jahre Frauenwahlrecht, in der Zwitschermaschine, Potsdamer Straße 161. Einladung folgt.

Samstag, 25. Mai, 15 Uhr – Stadtführung: Rund um das Pallasseum, Anmeldung bei der VHS Tempelhof-Schöneberg notwendig: Kursnummer: TS101.028F
VHS Tempelhof-Schöneberg: Tel.: 902773000, E-Mail: vhs@ba-ts.berlin.de

siehe → Aktuelles

Stiftung Historische Kirchhöfe und Friedhöfe in Berlin-Brandenburg
Vorsitzender des Vorstandes: Peter Storck
Ev. Kirchenforum Stadtmitte | Klosterstr. 66 | 10179 Berlin-Mitte
Ev. KKV Berlin Mitte-Nord/Stiftung Kirchhoefe - IBAN: DE90 5206 0410 6603 9955 50