Die Mutter war’s was – braucht’s der Worte mehr?

Vom kleinen Unterschied in der Trauerkultur bei Männern und Frauen

Sonntag, 9. Oktober 2016, 15 Uhr
Kapelle Alter St.-Matthäus-Kirchhof
Großgörschenstraße 12-14
10829 Berlin

Wir hatten ja unser Jubiläumsjahr den Frauen auf dem Kirchhof gewidmet. Auf vielen Veranstaltungen haben wir an bedeutende Frauenpersönlichkeiten erinnert. An diesem Nachmittag wollen wir das Thema „Frauen in der Trauerkultur“ aus heutiger Sicht betrachten.

Ist die Gleichberechtigung auch in der Trauerkultur angekommen? Wir zeigen in unterhaltsamer Weise die Unterschiede, die es immer noch gibt es bei Trauerreden, Bestattungswünschen, in der Trauermusik im Blumenschmuck. Der Titel dieses Nachmittags – Die Mutter war’s – was braucht’s der Worte mehr – ist ein beliebter Spruch für Trauerkarten für Frauen und beschreibt die Situation ziemlich genau.
Präsentiert werden szenische Improvisationen mit der Schauspielerin Silke Jensen, der Bestatterin Susanne Jung, der Trauerrednerin Ilka Puschmann. Für die musikalische Begleitung sorgt Felicitas Eickelberg mit Trauerliedern für Frauen und den ganz anderen für Männer….

Dr. Rita Bake wird den von ihr initiierten Garten der Frauen auf dem Hamburger Friedhof Ohlsdorf vorstellen.

Zu Beginn der Veranstaltung eröffnen wir die Ausstellung „Frauenruh“ von Sigrid Weise. Die Künstlerin präsentiert neue Fotomontagen, „Mutti“- und „Mutter“-Grabsteine stehen hier im Focus. Sigrid Weise beschäftigt die wandelnde Trauerkultur der Großstadt Berlin. Themen wie Vergänglichkeit, aber auch Identität spiegeln sich in ihrer Kunst wider.

Eintritt frei

– Öffentlichkeitsarbeit –
Ev. Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde
– Kirchhofsverwaltung –
Kolonnenstraße 24-25
10829 Berlin

030 – 781 18 50
www.zwoelf-apostel-berlin.de

siehe → Aktuelles

Stiftung Historische Kirchhöfe und Friedhöfe in Berlin-Brandenburg
Vorsitzender des Vorstandes: Peter Storck
Ev. Kirchenforum Stadtmitte | Klosterstr. 66 | 10179 Berlin-Mitte
Ev. KKV Berlin Mitte-Nord/Stiftung Kirchhoefe - IBAN: DE90 5206 0410 6603 9955 50