Über den Tod hinaus: Mikrokosmos des Berliner Bürgertums im 19. Jahrhundert

Tag und Uhrzeit: 4. August 2019 - 14:00 Uhr

Ort: Alten Friedhof der Gemeinde St.Marien und St. Nikolai, Prenzlauer Allee 1, 10405 Berlin

Anmeldung und Information:

Der Alte Friedhof der Gemeinde St. Marien und St. Nikolai

Die Entwicklung der Friedhöfe der Gemeinden St. Marien und St. Nikolai ist wechselvoll und maßgeblich von der Berliner Stadtentwicklung beeinflusst worden: die ältesten, im 12. und 13. Jahrhundert in der historischen Mitte der Stadt, in unmittelbarer Nähe zu den Kirchen entstandenen Begräbnisorte, wurden sukzessive nach außen bis hin zum heutigen Standort verlegt.
Am Prenzlauer Berg entwickelten sie sich zu einer vielgestaltigen, gewichtigen Begräbnisstätte des Berliner Bürgertums im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert, bis der zweite Weltkrieg, die Deutsche Teilung und nicht zuletzt die Schließung Anfang der 1970er Jahre zunächst das endgültige Aus bedeutete.
In den 1990er Jahren nach der Wiedereröffnung zunächst ein Schattendasein fristend, lassen sich vor Ort stadthistorische Bezüge erkennen, die es in der heutigen Berliner Mitte nicht mehr und wenn, dann nur noch in Rudimenten gibt.

Genau dort setzt die Führungsreihe der ag friedhofsmuseum unter der Leitung von Marita Seidt an: die Bedeutung der hier Bestatteten für die Stadt und der Gemeinden, ihre Beziehungen untereinander aufzuzeigen, ist das Anliegen.

Marita Seidt, eigentlich studierte Juristin, hat es schon lange in die Architektur – und Stadtgeschichte verschlagen: 1998 mitbegründete sie in Washington, D.C. ein kleines Netzwerk zu Architekturführungen, war als Volunteer in drei Museen der Stadt tätig, wechselte dann nach Berlin zur Liebermanngesellschaft als Führerin in der Wannseevilla und der Kolonie Alsen.

Die Termine:
21.07.2019 und 04.08.2019, jeweils 14:00 Uhr
sowie am 08.09.2019, 12:00 Uhr zum Tag des Offenen Denkmals; Dauer: etwa 1 Stunde
Treffpunkt:
Alter Friedhof St. Marien – St. Nikolai
Prenzlauer Allee 1, 10405 Berlin – Prenzlauer Berg

Verkehrsanbindung:
Mollstr./Ecke Prenzlauer Allee: Bus 142, Bus 200, Tram M2, Tram M 8

Eintritt: frei; es wird um eine Spende gebeten (zur Erstellung eines Führungsfaltblattes)

Weitere Infos:
www.friedhofsmuseum.de
www.kulturkapellen.de

ag friedhofsmuseum e.v.
prenzlauer berg 2
10405 berlin
www.friedhofsmuseum.de


Stiftung Historische Kirchhöfe und Friedhöfe in Berlin-Brandenburg
Vorsitzender des Vorstandes: Peter Storck
Ev. Kirchenforum Stadtmitte | Klosterstr. 66 | 10179 Berlin-Mitte
Ev. KKV Berlin Mitte-Nord/Stiftung Kirchhoefe - IBAN: DE90 5206 0410 6603 9955 50